Markt Hösbach

  • Kontrastansicht Kontrast
  • Accesskeys Tastatur
  • Barrierefrei Barrierefrei
  • Inhaltsverzeichnis

Navigation überspringen

Rathaus Hösbach

Rathausstraße 3
63768 Hösbach
Tel.: 0 60 21 / 50 03-0
E-Mail: Kontakt



Das Wappen von Hösbach


Hösbacher Wappen
Hösbacher Wappen

Gespalten von Rot und Silber; vorne ein wachsender silberner Kirchturm, hinten über einem senkrecht gestellten grünen Sporn ein grünes Eichenblatt mit einer goldenen Eichel. Der Inhalt des Hoheitszeichens ist wie folgt zu begründen:

Als Wahrzeichen des Marktes Hösbach gilt die dortige St. Michaels-Pfarrkirche mit dem charakteristischen Turm, der in heraldisch vereinfachter Stilisierung auf ausdrücklichen Wunsch der Gemeinde in das Wappen aufgenommen wurde.

Die Farben Silber-Rot erinnern dabei an die frühere territoriale Verbindung zum Erzstift Mainz.

Hösbach war Sitz der erzbischöflichen Forstbeamten, die den berittenen Aufsichtsdienst in einem Spessartbezirk wahrzunehmen hatten. Diese mit Hösbacher Anwesen in Verbindung stehenden Dienststellen sind bereits seit dem 14. Jahrhundert nachweisbar. Diese bemerkenswerte Erscheinung in der kurmainzischen Verwaltungsorganisation wird durch die Attribute Eichenblatt und Sporn als Kennzeichen des berittenen Forstdienstes dargestellt.

(Stellungnahme der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns vom 25.11.1969.
Entwurf: Karl Haas, Kronach).




 


nach oben  nach oben

Rathaus Hösbach
Rathausstraße 3 | 63768 Hösbach | Tel.: 0 60 21 / 50 03-0 |